Freitag, 1. Mai 2015

Sew-Along Sew-Together-Bag, Tag 5: Fertigstellung der Tasche

Mensch, heute noch und Du hast es geschafft! Ich bin schon so neugierig auf Deine fertige Tasche!
Also, los geht's!

Zuerst wird das Außenteil links auf links mit Deinem fertigen Innentaschenteil verbunden.





Dazu das Innentaschenteil rundum am Außentaschenteil feststecken und anschließend knappkantig absteppen. 
(Sollte das Außen- bzw. das Innentaschenteil etwas zu groß sein - wie bei mir jedes Mal - dann kannst Du es Dir nochmal zurechtschneiden. Wichtig ist, dass Außentaschenteil und das Innentaschenteil überall bündig aufeinander liegen und die Reissverschlusstäschchen exakt in der Mitte sind. 
Ist übrigens wieder ein Hinweis wie ICH es mache, ist aber in der Originalanleitung so nicht vorgesehen... ) 
Da es jetzt durch einige Lagen geht solltest Du dafür eine stärkere Nadel einsetzen.
Ich nähe da immer mit einer 90er.

Bevor jetzt gleich das Binding angenäht wird kürze ich immer die Nahtzugabe noch etwas ein.

Nun nimmst Du Deine vier Bindingstreifen zur Hand.

Falte sie jeweils längs in der Mitte links auf links und bügle sie.



Zuerst benötigst Du die kürzeren Streifen.

Stecke jeweils einen Streifen entlang des Seitenteils fest. Dabei schaut die offene Kante des Streifens zur Außenseite der Tasche.




Steppe das Binding nun mit 0,25 Inch Nahtzugabe fest.

Die Nahtzugabe etwas einkürzen. Außerdem kann es nicht schaden, den Stoffrand mit einem Zickstich zu sichern, vor allem wenn Du stark ausfranzende Stoffe gewählt hast.



Anschließend hast Du die Wahl: Entweder Du nähst das Binding auf der Außentasche mit der Maschine fest oder aber per Hand. Per Hand sieht insofern hübscher aus, weil in der Innentasche dann keine Naht zu sehen ist, aber es dauert halt auch länger.



Seitdem ich (endlich!) verstanden habe wie der Leiter- bzw. Matratzenstich funktioniert macht mir das Annähen von Hand richtig Spaß.

Die Anleitung, nachdem es bei mir Klick gemacht hat findest Du hier: *klick*.

Wenn Du das Binding auf das Außentaschenteil aufgenäht hast sieht das dann in etwa so aus:




Nun wird der äußere Reissverschluss inklusive Binding angenäht:

Miss Dir zuerst die Mitte Deines Reissverschlusses ab (auf Endlosreissverschlüsse zuerst den Zipper aufziehen!) sowie die Mitte des Bindings und Deiner Taschenoberseite. Markier Dir alles mittels einer Nadel oder einer sonstigen Markierung.

Lege Dein Taschenteil so vor Dich hin, dass die Außenseite der Tasche nach unten zeigt und eine Seite, die noch ohne Binding ist, oben liegt. Lege den Reissverschluss bündig an die Oberseite, die Reissverschlussraupe zeigt nach oben.



Auf den Reissverschluss kommt nun das Binding: Alle markierten Mitten liegen übereinander, die offene Seite des Bindings schaut nach außen. 



Alles gut festklemmen oder feststecken, anschl. festnähen.



Nun wie gehabt, das Binding auf die Außentasche klappen und entweder per Hand oder mit der Maschine festnähen.




Mit der zweiten Seite genauso verfahren, wobei Du Dich leichter tust, wenn der Reissverschluss dabei weitmöglichst geöffnet ist. Wenn Du einen Endlosreissverschluss verwendest solltest Du vorher die Enden vielleicht mit ein paar Nadelstichen sichern, damit Dir der Zipper nicht rausflutscht.






So sieht es jetzt aus, wenn der Reissverschluss und das Binding angenäht sind:




Jetzt werden die Reissverschlussenden angenäht.

Ich schneide sie übrigens  seit meiner fünften Tasche etwas breiter zu als im Schnittmuster angegeben, dann ist es später leichter.  (Ja, lernfähiger Frühspanner! *g*)

Zuerst werden die kurzen Enden etwas umgebügelt, dann die langen Seiten. (Sie sollten sich anschließend exakt um Eure Reissverschlussenden schließen.) Die Ecken etwas schrägt anschneiden.



Ein Endstück wird nun zuerst zur Hälfte auf die Oberseite eines Reissverschlussendes gelegt und die länglichen umgebügelten Seiten darum geklappt (verständlich?). Dann klappt man die zweite Hälfte des Endstückes nach hinten um und steckt alles gut fest.





Nun einmal knappkantig rundrum nähen, Enden gut vernähen.



Bei der anderen Seite genauso verfahren.

Nun bleibt nur noch eins zu tun: Die Endstücke werden am seitlichen Boden festgenäht.





Das kann wiederum mit der Maschine oder per Hand erfolgen.

F E R T I G ! ! !


Na? War sie nicht jede Mühe wert? Ich bin immer noch verliebt in jedes einzelne Exemplar!

Ich hoffe sehr, dass Du mit meinen Erklärungen klar gekommen bist. Wenn nicht, dann frage bitte wie immer unter den Kommentaren noch mal nach...

Schön, dass Du mitgenäht hast! Und nun bin ich auf Deine Tasche gespannt!
Ab morgen wird es hier auf dem Blog eine Linkparty für Deine Sew-Together-Bag geben und ich würde mich riesig freuen, wenn auch Du Dich dort verlinken würdest! 
Ich hoffe mal, dass die Linkparty funktioniert. Ist das erste Mal, dass ich eine eingerichtet habe... Wenn nicht, bitte kurze Nachricht an mich! Merci!

Viele liebe Grüße,
Marlies

Kommentare:

  1. Liebst Honigprinzessin, auch hier hast du wieder wunderbar einleuchtend erklärt, jetzt bin ich nur neugierig, ob ich das heute 4x schaffe... *g* nun wir werden sehen, bei uns regnet es und vor die Tür werden wir es sowieso nicht schaffen...
    Auf jeden Fall danke ich dir herzlich, ohne dich hätte ich mich niemals an den Schnitt gewagt.
    Ich wünsche euch einen schönen Feiertag und ein tolles Wochenende.
    Ganz liebe Grüße
    die Ratte, die weder Urlaub noch andere für sich arbeiten lassen hat... *g*
    - also doch einfach nur bekloppt -

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, oh, oh, liebe Ines, ich hab's befürchtet: einfach nur durchgeknallt! *gg*
      Ich bin schon wie ein Flitzebogen gespannt auf deine 4 (!!!!) fertigen Taschen!
      Viel Spaß und einen schönen Tag wünsche ich Dir/EUCH! :o)
      Ganz liebe Grüße,
      Marlies

      Löschen
  2. Guten Morgen liebste Marlies,

    wie immer toll und ausführlich erklärt und bebildert, danke dafür!!!

    Aber was soll ich sagen, ich hab trotzdem Angst ... oooh, dieses Binding - auch wenn ich den Matratzenstich schon lange kenne (schließlich haben meine Bärchen in Armen, Beinen und Bäuchlein Wendeöffnungen, die auch damit geschlossen werden) - aber trotzdem ... und die Vorstellung, noch eine Lage auf den nadelvernichtenden Untergrund zu nähen, dabei war ich schon gestern nach der zweiten abgebrochenen Nadel zu 90 übergegangen und stärkere habe ich nicht ...
    Aber es hilft ja alles nichts, noch einen Kaffee und dann geht's los ...

    Deine 7. (???) STB ist übrigens auch wieder klasse geworden - oder hast du schon heimlich eine 8. mit uns zusammen genäht? *gg*

    Allerliebste Grüße und bis später ...
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Helga!
      Nein, dies hier ist meine sechste und über die siebte schweige ich mich aus... *gg*
      Wenn Du schön langsam nähst müsste das doch zu machen sein!
      Bei den STB murrt meine Maschine kein bisschen, da musste sie schon über andere Hindernisse (viele Lagen Kunstleder z.B.)..
      Ich drück Dir auf jeden Fall feste die Daumen!

      Ganz liebe Grüße,
      Marlies

      Löschen
    2. ... die normalen Lagen gehen bei meiner auch, aber da wo die Reißverschlusstaschenseitennahtknubbel (auch ein schönes Wort für den Galgen, gell?) auftauchen, wird es schwer ...

      Löschen
    3. Huhu, huhu, huhu ... ich bin FERTIG!!! Yeah!!!

      Ich freu mich so und ich bin ganz verliebt in meine STB ... Das Binding habe ich sogar mit der Hand gemacht, hat ein wenig länger gedauert, aber es hat sich gelohnt!

      Liebste Marlies, du kannst dir gar nicht vorstellen, wie dankbar ich dir bin!!!
      Ohne dich und dein geniales Sewalong hätte ich weder angefangen, noch wäre ich jemals in diesem Leben fertig geworden!

      Lass dich ganz fest drücken und *knuuutsch* ♥♥♥

      Allerliebste Grüße und noch einen wundervollen Abend!
      Helga, sooo dankbar

      Löschen
  3. Ich bin auch schon so gespannt, auf meine fertige Tasche... Leider konnte ich gar nich mitnähen diese Woche... manchma kommt eben alles anders. Aber ich werde mir deine tollen Erläuterungen dann demnächst noch einmal genauer angucken und nähen! -auf jeden Fall vielen vielen Dank für die Mühe, die du dir gemacht hast!
    Viele liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne geschehen, liebe Julia!
      Eile mit Weile, die Anleitung bleibt ja!
      Liebe Grüße,
      Marlies

      Löschen
  4. So, genau das habe ich befürchtet ... ich habe schon beim Lesen Angst gekriegt!

    Zuallererst habe ich dann mal festgestellt, dass doch auch bei mir der INNENstoff länger ist, als der Außenstoff. Okay, abschneiden ist gebongt, DAS kann ich.
    Aber leider ist die Tasche durch die vielen Nähte auch irgendwie schmäler geworden und so ist an den Seiten der Außenstoff breiter. o_o
    Ich bin gespannt, wie das wird, wenn ich da auch abschneide.
    Das Binding am Reißverschluss macht mir keine Angst, wohl aber das an den Seitenteilen. Allerdings befürchte ich keinen Nadelbruch, da ich bei kniffligen Stellen immer am Rad drehe (wer hätte das gedacht ? *g*), was sehr nadelschonend ist. :-)
    Nichtsdestotrotz werde ich von einer 80er auf eine 90er Nadel wechseln, danke für den Tipp.
    An deinen Erklärungen wird es nicht liegen, wenn ich die letzte Etappe vermurkse, ich bin sehr gespannt, was ich am Ende des Tages zu berichten haben werde ;-)

    Tausend dank, liebste Marlies, für die Mühe und Arbeit, die du dir für uns, Sew Together Bag - Angsthasen, gemacht hast!!
    Ich will diese Tasche haben, komme was da wolle, und natürlich wird es nicht die einzige bleiben, auch wenn ich nicht gleich wie Ines vier davon nähen werde (liegen doch hier noch 5 GO'nJOS" zugeschnitten rum *g*)!

    Liebste Grüße
    und einen wunderbar ruhigen (die Ruhe vor dem Sturm?) ersten Mai

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Sabine,

      weil wir ja mittlerweile schon klüger sind als vorher wissen wir, dass Deine Tasche wunderschön geworden ist!
      Viel Ärger um nix quasi!.... :o)
      Ich freue mich schon auf jede weitere wundervolle Variante der STB von Dir!

      Ganz liebe Grüße,
      Marlies (doch ein bisschen Groggy heute....)

      Löschen
  5. Hallo Marlies,
    ebent entdeckt, ich bin total begeistert von Deiner tollen Anleitung auf Deutsch, leider habe ich gerade so wenig Zeit um gleich loszulegen, aber mal sehen wie es nächste Woche aussieht.

    Liebe Grüsse Uta

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgähn, bin noch etwas müde vom Tanz in den Mai ;-) und Binding hab ich auch nicht zugeschnitten *hüstel* Ich schau später mal wegen den Maßen ob ich was fertiges habe oder ob ich noch schneide, heute wird auf keinen Fall mein Lieblingstag denn ich bin eigentlich ein Schrägbandverweigerer ;-) Freu mich aber auf mein fertiges Schätzchen und sag DANKE für deine Mühe!!
    Dicken Luftkuss, Claudi

    AntwortenLöschen
  7. Alles geklappt, liebe Marlies! Ich bin ja kein von-Hand-Annäher, daher fix mit der Maschine drübergeschrubbelt... :) Auch mein Aussenteil war kleiner; hab´ ich dann aber größer gemacht. Fr. Contadina bevorzugt ja eher das kürzen, da sieht man´s mal wieder: die Kleinen wollen größer sein und die Großen vielleicht manchmal kleiner??? Ich schweife ab... auch hier einen riesigen Dank für deine Arbeit, Mühe und Zeit, denn so eine Fotostory erfordert einigen Einsatz und dann noch alles Kommentieren - Hut ab! Aber toll ist es, wenn man nicht alleine näht - der Sew-Along war eine Bomben-Idee (die - ich hab´s ja schon erwähnt) gerne 2 Tage früher hätte kommen können. :) Bis morgen...

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Meine STB ist fertig und ich bin schockverliebt !
    Vielen lieben Dank für den sew-along und die tolle Anleitung !
    Ich wünsche dir einen schönen 1.Mai und ein tolles Wochenende !
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marlies,
    obwohl ich bis heute mittag gegen 12 Uhr noch nicht mal Tag 1 fertig hatte (leider leider) bin ich jetzt soweit, dass ich gucken darf, was am letzten Tag zu arbeiten ist! Ist das nicht genial? Deine Anleitung ist super verständlich und ich bin zuversichtlich, dass ich meine erste STB auch spätestens morgen fertig bekommen könnte. Zum Glück regnet es bei uns auch, sodass die Maiwanderung ins Wasser gefallen ist....grins...macht mir heute gar nichts aus....lach!!!
    GLG Uli

    AntwortenLöschen
  10. Juhu - ich habs geschafft! Vielen vielen Dank für die tolle Anleitung - das Annähen von Hand hat lang lang gedauert, aber es hat sich gelohnt finde ich. Das Annähen dieser Reißverschlussstopper war grausam - das gelingt mir nicht so wie ich es gern hätte, aber gut. Ich freue mich morgen auf die Ergebnisse und - der sewalong mit den Anleitungen war einfach SPITZE! LG Ingrid (die zu denen gehört, die sich das ohne dich nie getraut hätten!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid,

      meine Reissverschlussendstücke finde ich auch jedes Mal verbesserungsfähig... Mal sehen, ob ich einmal mit dem Ergebnis zufrieden sein werde...

      Dann warst ja genau DU meine Zielgruppe! *lach*

      Freut mich, dass Du mit meinen Anleitungen klar gekommen bist!
      Und vielen Dank für Deine vielen lieben Worte auf den verschiedenen Kanälen!

      Liebe Grüße,
      Marlies

      Löschen
  11. So, liebe Marlies, auch ich "habe" fertig ;-} und danke dir ganz herzlich für den Sew along, die Arbeit und Zeit die du dir damit gemacht hast. Das war großartig !
    Das Binding hat mich zwar ernsthaft den halben Tag gekostet, doch das Annähen von Hand hat sich wirklich gelohnt. Jetzt bin ich reif für's Bett.

    Ich wünsche dir ein schönes WE und sende liebe Grüße,
    Beate

    AntwortenLöschen
  12. Das das Innenteil größer ist, als das Ausenteil, entscheidet sich beim Nähen der Reisverschlusstaschen, mißt man die 3 1/4" vom der Reisverschlussmitte wird sie zu groß, mißt man von der Stoffkante, könnte es besser passen, dann wird die Innentasche auf alle fälle kleiner. Vielleicht hilft das ja schon ein bisschen. Dann kommt ja auch noch die breite des Reisverschlusses dazu, die kann ja auch variieren. Ich hoffe das war verständlich ;-)
    Das viel mir übrigens gestern bei einem Glas Wein ein. ;-)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Marlies,
    Zuerst mal muß ich dir sagen, dass ich deine Taschen sooooo toll finde. Ich schaue schon alnge deinen Blog an, heute hab ich mich als Follower eingetragen.
    Aber nun eine Frage zu der Sew together Bag! Ich habe mir das Schmittmuster von Craftsy bestellt. Da hat es aber vier Reißverschlußtaschen drin. Ich bin echt zu blöd, das richtige Schnittmuster zu finden. Kannst du mir da mal auf die Sprünge helfen.

    Ganz liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      den Link zum Schnittmuster hatte ich bei meinem Ankündigungspost zum Sew-Along, nämlich hier: http://gmachtinoberbayern.blogspot.de/2015/04/die-sew-together-bag-von-sew-demented.html
      Dort wirst Du sicher fündig!
      Vielen Dank für Dein Lob! Bin gespannt auf Dein Täschchen!
      Liebe Grüße,
      Marlies

      Löschen
  14. Liebe Marlies,
    ich habe erst jetzt durch Instagram von Deiner super tollen Anleitung erfahren. Ich habe schon jeden Schritt gründlich in der Theorie studiert. Die Stoffe sind ausgesucht und gleich geht´s los!
    Du hast Dir so viel Mühe gemacht und alles wirklich super verständlich erklärt! Ganz herzlichen Dank dafür!
    Hier werde jetzt öfter bei Dir reinschauen!
    Liebe Grüße
    Dorthe

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Marlies,

    vielen herzlichen Dank. Durch deine Anleitung ging es ganz leicht.

    Viele Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  16. Ganz ganz lieben Dank für deine verständliche Anleitung!
    Deine tolle Tasche mit dem tollen Stoff hat mich schon länger fasziniert und mich letztendlich bewogen diesen Schnitt zu kaufen und ihn nach deiner super Anleitung zu nähen. Ich habe gestern angefangen und vorhin die letzten Handstiche gemacht.
    Ich bin unendlich stolz und bewundere das Raumwunder! Endlich habe ich alle Nähutensilien beieinander, sortiert an einem Platz!

    Liebe Grüße Heike von http://unpoerfekt.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Marlies,
    dank deinem Sewalong
    hab ich mich nun endlich an die StB getraut,
    vielen Dank, für die tolle Anleitung,
    ich habe es geschafft.
    http://naehoma.blogspot.de/2016/07/ein-schneller-rums.html
    und nächstes Jahr werde ich dich auf der Nadelwelt bestimmt
    ohne Anstupser erkennen.
    Liebe Grüße
    Nähoma
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Marlies, dank deiner absolut toll verständlichen Anleitung war meine erste Sew-Together-Bag fast ein Kinderspiel. Herzlichen Dank! LG

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Marlies, ich habe erst jetzt diese tolle Tasche gefunden. Mit der englischen Anleitung alleine wäre ich im Leben nicht klar gekommen. Aber mit deiner wunderbar bebilderten Anleitung habe ich die Tasche an zwei Abenden genäht und es hat alles geklappt. Ganz herzlichen Dank für deine Mühe, viele Grüße, Ursula

    AntwortenLöschen