Samstag, 21. Juni 2014

Meine Nähmaschine hat Geburtstag!

Vor etwas über einem Jahr spukte in meinem Kopf eine Idee herum. Ich wollte mir selber eine Tasche  nähen. Bisher hatte ich mit dem Nähen wenig bis gar nichts am Hut. Ja, meine Horrorszenarien im Handarbeitsunterrricht waren noch immer nicht verblasst, um so mehr verwunderte mich dieser Gedanke. Aber mal da, lies er sich nicht mehr "wegdenken". Wie es so meine Art ist horchte ich eine Weile in mich hinein, ob ich das wirklich brauchte und was ich damit alles anstellen wollte. Doch es kamen immer mehr Ideen und schließlich weckte ich eines Morgens mein Schätzelein mit den Worten: "Ich brauch' eine Nähmaschine, oder mein Kopf platzt!"

Nun gut, mein Schätzelein kennt mich gut genug um zu wissen, dass ich darüber wohl schon länger nachdachte und unterstützte mich sofort bei der Idee. Da ich schon wusste, dass ich viel aus Jeans nähen wollte musste auch eine Maschine mit einem etwas stärkeren Motor her (nicht so ein Billigteil, wie es mir vorgeschwebt war; ich wusste ja nicht ob's mir taugt...), - so machte mir auf jeden Fall die Verkäuferin im Fachgeschäft klar. Also wieder mit mir gerungen, doch heute bin ich wirklich froh, dass mich mein Schatz zu der "guten" Maschine überredet hat. Eine Pfaff select 3.0 ist es geworden. Sie leistet wirklich gute Arbeit, doch manchmal wünsche ich mir eine größere (Zier)-Stichauswahl...

Ja, falls mein Maschinchen auf dem Weg zu mir dachte, es käme in einen Haushalt, in dem nur ab und an leichte Gardinchen genäht werden müssten und ansonsten wäre Urlaub, hat sie sich gehörig geschnitten! Sie muss sich fast dauernd durch dicken Jeansstoff oder Bundeswehrseesack (und das meist mehrlagig) kämpfen, dass nicht nur der Motor der Guten heissläuft, sondern auch mir regelmäßig Schweißtropfen auf der Stirn stehen...
Und wie Ihr wisst: Mit "gelegentlich" ist auch nicht viel los! *kicher*

Alles aufzuzählen, was mir in diesem ersten Jahr von der Nadel gesprungen ist wäre zu viel. Doch mein erstes Werk, das ich mit stolzgeschwellter Brust betrachtete, das zeig ich Euch:
Anfangs habe ich mir immer gedacht: Wenn ich nicht mehr weiterkomme, mache ich einen Nähkurs. Doch dazu ist es bisher nicht gekommen. Auch Dank des www und somit auch Euch! Was ich im Internet alles gelernt habe! Irgendwann wollte ich dann nicht mehr nur gucken, sondern auch meinen Senf dazugeben und kam so zum Bloggen. Aber das ist eine gaaanz andere Geschichte und hat noch über 1/2 Jahr Zeit... :o)

Kaufgeschenke gehören seit meines Nähfiebers (fast) der Vergangenheit an. Auch heute darf ich wieder zwei liebe Menschen mit hübschen Kleinigkeiten beglücken:

Die Anleitung für die zauberhaften MugRugs kommt von der lieben Gesine. Nochmals vielen Dank dafür mein Liebe! *drück*

Mit meinen kleinen Geschenken schaue ich jetzt vorbei beim FamSamstag und bei der Revival-Linkparty und dann statte ich meine Besuche in Augsburg ab. Ich freu mich schon!

Außerdem habe ich noch bei Katharina gesehen, das Susanne z. Zt. die ersten Nähwerke sammelt. Da schick' ich doch gleich mal meine Tasche vorbei...

Ich wünsche Euch ein zauberhaftes Wochenende!
Liebe Grüße, Marlies


Kommentare:

  1. Na dann herzlichen Glückwunsch zum Nähmaschinengeburtstag :-)

    Die MugRugs sehen auch total nett aus!

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich, was sich so alles feiern lässt, das ist großartig! Dann rauf mit den Partyhütchen und lass uns auf dein Maschinchen anstoßen!
    Herzlichen Glückwunsch ... Konfettiregen, Luftschlangen, Kapelle ... Tusch!

    Das sind ja allerliebste Herzchen, die da dem Geburtstagsmaschinchen entsprungen sind, toll!

    Liebe Marlies, ganz herzliche, knuddelige Grüße
    und ein wundervolles Wochenende
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Erstmal die Gratulationen: herzlichen Glückwunsch zum 1. Geburstag, liebe Nähmaschine, und herzlichen Glückwunsch zu deinem bezaubernden Erstwerk und den ebenso bezaubernden MugRugs, liebe Marlies!!!
    Ein Jahr nähst du erst, kaum zu glauben, wenn man sich deine ganzen Werke so anschaut ... O_O ... und Nähkurs klingt gut, wo wirst du ihn geben? ;o)

    GLG und viel Spaß in Augsburg
    Helga

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Honigprinzessin, grüß mir das Maschinchen (im Gegensatz zu Kindern konnte sie hoffentlich von Anfang an gut laufen....)
    und tut es hoffentlich noch 100 Jahre, dass ich weiter deine launigen Posts mit super Fotos von überall auf der Welt (hast du eigentlich deinem Gatten für die Radtour auch Zeugs zum Knipsen mitgegeben????? ;oP ) und natürlich all deinen wunderbaren Nähergebinissen betrachten kann....
    ein schönes Wochenende (aber da kann ja nix schief gehen)
    wünscht dir mit FRÖHLICHEN Grüßen
    Ines

    AntwortenLöschen
  5. Glückwunsch dazu! Deine schönen Beiträge lassen die Vorfreude auf mehr steigen!

    AntwortenLöschen
  6. Da wünsche ich deiner lieben Nähmaschine mal alles Gute zum ersten Geburtstag! Ich finde sie ist zu einer tollen Besitzerin gekommen, darf sie doch immer geschmackvolle Sachen nähen! :-) Und Herausforderungen schaden ja auch nicht! Habt's weiterhin so schön zusammen!

    Meine Näma ist schon 17 Jahre alt und musste kürzlich Trampolinnetz und -abdeckung reparieren! Hat super funktioniert, ich habe auch eine Pfaff, halt eine alte, die aber mal ein Top-Modell war! :-)

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende!

    GLG Biggi

    AntwortenLöschen
  7. Herzlichen Nähmaschinengeburtstag, dir und deiner "Emma" oder wie heißt dein Maschinchen? ;-)

    Meine hat ja gar keinen Namen und ist auch schon seit April bei mir - wir haben nicht mal gefeiert, die Arme...

    Jedenfalls muss deine in der Tat Schwerstarbeit leisten, nicht nur was das Material, sondern auch die Häufigkeit angeht. Ich mag lieber gar nicht wissen, wieviel Nachtarbeit sie schon leisten musste (ist das nicht eigentlich Kinderarbeit??).

    Jedenfalls bin ICH froh, dass sie bei dir wohnt, denn so haben WIR alle immer wunderschöne Dinge zu betrachten. :-)

    In diesem Sinne, liebe Marlies:

    Prost und auf die nächsten Jahre! :-)

    Liebste Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Eine entzückende Nähgeschichte! Bundeswehrseesäcke habe ich noch nicht genäht... bzw. tät ich mich wohl auch nicht recht trauen!!

    Aber das bringt mich natürlich auf Ideen... hm ... ich muss mal nachdenken gehen :-)

    GLG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marlies,

    Deine Geschichte hast du toll beschrieben.
    So dann stoßen wir mal auf deine Maschine an *Stößchen* und singen "Happy Birthday"!
    Deiner Nähmaschine wirds zum Glück nie langweilig und verstauben ist auch ein Fremdwort. So muss es sein, dann auf weitere gute Zusammenarbeit und tolle Projekte! *stößchenNummer2*
    Übrigens sehr nette Aufmerksamkeiten und schon dein erstes Projekt war sehenswert.
    Deshalb auch an dein Mann ein "Gut gemacht", das er dir so ein gutes Maschinchen gegeben hat, bevor dein Köpfchen verloren ging.*stößchenNummer3*

    Schöne Tage wünsche ich dir *hicks*

    Liebste Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  10. Happy Birthday Marlies´ Nähmaschine, Happy Birthday to you :)

    Ich kommentiere jetzt hier mal Deine letzten Posts direkt mit: Ich finde Deine komplette Ergänzung zur Kugeltasche einfach klasse, die Krempeltasche, die TaTüTa, das Brillenetui.... Wunderschöne Komi! Und dann auch noch die passende Sonnebrille und auch noch eine Joana. Ich bin extrem begeistert! Sag mal, kann es sein, dass Du total auf türkis stehst? ;)
    Deine Urlaubsfotos sehen wunderschön aus!!! Da bekomm´ ich direkt wieder Fernweh. Das Meer ist hammer! ...hmmm, und auch türkis - hat das die Urlaubswahl etwa beeinflusst? :)
    Dein Mann ist ja auch ein fleißiger Radfahrer. Meiner hat letztes Jahr auch so eine lang Tour gemacht. Er ist mit einem Freund die ehemalige innerdeutsche Grenze abgefahren...

    Ich schick Dir liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  11. So ein Nähmaschinchen, das alles mitmacht ist schon fein, allerdings denke ich mir manchmal, meiner Mutter ihre olle, also ohne die ganze Technik, ist bei so richtig dickem Zeug, so zum zweitenmal über den schon doppelt vernähten vierlagigen Stoff, nicht ganz so zimperlich, meine ist da ab und an mal Prinzesschen und meinte ich müsste ihr ne Pause gönnen :o\ dann lass ich sie halt gewähren und mache danach weiter ;o)

    Ich wünsche dir noch viele weitere schönen Jahre mit deinem Maschinchen.

    Viele liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  12. Mein liebes Tochterkind ;0*

    Nicht das Du denkst das ich dich vergessen habe in den Stoffschluchten...
    So beglückwünsche ich dich herzlich dazu das es deine Nähmaschine doch so lange mit dir aushält " einfach unglaublich "
    Das kann ich mir wirklich nur zu gut vorstellen, was die Arme bei Dir alles aushalten muß ;0) * ganz feste drück - knutsch*

    Als ich deinen Blog damals gefunden habe und in deinem Profil gelesen habe, das dein Hirn wegen dieser Maschine kurz vorm platzen war.....
    Da dachte ich ja wohl, noch so eine verrückte!
    Hier lasse ich mich gerne nieder!!!!

    Was soll ich dir sagen..... Ich bin gerne hier..... Und ich drehe mit dir an der Seite gerne mal durch "lach"

    Drück dich lieb
    Nicole


    Weißt Bescheid..... Ich bin dann mal weiter....

    AntwortenLöschen
  13. Da gratuliere ich recht herzlich. Einen tollen Mann hast du, der dich so toll beraten und unterstützt hat. Bei deinen wunderbaren Taschen hätte ich nie gedacht, dass du noch gar nicht so lange nähst :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen