Sonntag, 19. Januar 2014

Mein "Quilt in 365 Tagen" - Projekt

Lange habe ich überlegt, bin in mich gegangen, dann hat der Reiz eines eigenen Quilts gesiegt...
Dachte erst, dass es u.U. problematisch ist, später einzusteigen, sehe aber jetzt dass meine Angst völlig unbegründet war, sich aber ein anderes "Problem" zeigt: Ich bin viel zu ungeduldig für ein Langzeitprojekt, ich kann nur schnell. Und neugierig bin ich obendrein, nämlich wie meine Decke am Ende aussehen wird. Also hier das Ergebnis nach meinem ersten "Arbeits"-Tag (inklusive Stoffe zuschneiden):



Also, ich denke mit 365 Tagen, des wird nix, Mädels.... Schade eigentlich...  Aber ich werde das Projekt neugierig weiter mitverfolgen. Wenn Ihr das auch wollt, könnt Ihr hier nachlesen wie's weitergeht.

Ich habe mich übrigens von Sabines bezaubernden Werken vom schönen Blog Binenstich inspirieren lassen. Dort bekommt Ihr  auch ein bißchen Einblick, wie die einzelnen Schritte ablaufen...

Ich wünsche Euch noch einen guten Start in die Woche!
Liebe Grüße! Marlies

Kommentare:

  1. Wow, Du legst ja ein Tempo vor ... :-))
    Ich kann Dich gut verstehen, gehöre nämlich auch zur Fraktion der "'Ungeduldigen" und hätte am liebsten auch schon den kompletten Quilt zusammengenäht, bis mir die Idee kam, mich selbst auszutricksen: Ich werde nämlich bald einen zweiten Quilt parallel anfangen und den zügig fertigstellen. Der andere wird dann erst am Jahresende fertig sein (hoffe ich... :-))
    Schöne Stöffchen und tolle Farben hast Du für Deinen Quilt verwendet. Gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße
    Inge

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Inge, tja, solche Ideen kommen mir halt nicht.... Wenn man zu schnell arbeitet, schaltet sich vermutlich hin und wieder das Köpfchen aus ;-) Sei wie es sei, ich bereite eben das Binding vor. Morgen wird der Quilt vermutlich fertig sein.... Ich kann halt einfach nix unvollendetes liegen sehen... :-)
    Liebe Grüße
    Marlies

    AntwortenLöschen