Donnerstag, 3. Juli 2014

Sew-Along Schnabelinas HipBag Tag 3 und 4


Heute musste ich Tag 3 nacharbeiten. Gestern war's zu spät und ich hatte anderweitige Verpflichtungen (kann man das zu "Film gucken" so sagen? *g*).

Das Gute daran war, dass ich - während die Glotze lief - lesen konnte, wie's denn bei meinen lieben Mitnäherinnen heute so gelaufen war.
Zusammenfassend kann man wohl sagen, dass das Aufnähen der Außentasche der komplizierteste Teil der Tasche ist, entsprechend viel Fehlerpotenzial mit sich bringt und somit nicht von allen geliebt wurde... :o)
Somit war ich also gewarnt und wusste, dass Fäulein "StecknadelnsindwasfürVorwärtseinparker" diesmal wirklich genau zu arbeiten hatte.

Das Kräuseln ließ sich bei mir mit der vorgegebenen Stichlänge und -art nicht durchführen, gab immer Fadensalat. Ich machte es dann so wie immer - Stichlänge 5, Spannung 8 - womit es auf Anhieb funktionierte. Vielleicht ist das auch von Maschine zu Maschine verschieden?

Außerdem verwarf ich spontan die Wahl meiner Paspel wieder, weil zu schmal. Hätte vermutlich Probleme beim Umklappen gegeben und man will es sich ja möglichst einfach machen.
Diese (Jersey-)Paspel in grün hatte ich mal für diverse Kleidungsstücke gemacht und gerade noch dieses Stück übrig.
Durch mein akribisches Arbeiten (sogar meine Brille habe ich aufgesetzt *g*) hat wirklich alles geklappt. Lediglich oben rechts lies sich der dicke Wulst nicht ordentlich umklappen, weswegen ich mich dann dafür entschied, die Paspel außen etwas festzusteppen. Ich weiß, ein bisschen Pfusch am Bau, aber ist ja nur für mich...

Ich habe während des Aufnähens den Innenstoff nach oben gesteckt, weil ich innen keine Naht haben wollte.




Wobei wir bei Tag 4 wären: das Innenleben.

Ihr wisst ja, dass ich immer ein paar extra Fächer brauche. Also habe ich, bevor ich das Reissverschlussfach genäht habe, auf dieser Seite noch ein Kartenfach eingenäht, allerdings ohne Unterteilung, falls der Personalausweis da rein soll.
Eigentlich war es für mein Handy gedacht (sollte die Reissverschlusstasche zu klein sein - was ich fast vermute). Doch dafür fehlen ein paar cm. Hätte ich besser vorher mal abgemessen und einen cm dazu gegeben.

Hm, wohin mit meinem Handy? Also habe ich die eben aufgenähte Außentasche hochgeklappt und auf dem Innenstoff eine Jeanspotasche drangenäht. Super, so mag ich das!

Im Anschluss habe ich dann mein Reissverschlussfach innen eingenäht.
Wieder ein bisschen schief das Ganze (Wie war das, Ines? Schief ist schick...*g*)

So, das wär's für heute. Hat jetzt doch so ca. 2 1/2 Stunden gedauert.

Bin gespannt, wie's bei Euch so gelaufen ist. Wir lesen uns bei Rosi.

Ich wünsch' Euch einen zauberhaften, sonnigen Tag, wir lesen uns morgen!
Liebe Grüße, Marlies

Kommentare:

  1. Hallo Marlies,
    das gibt ja mal wieder ein sehr schmuckes Täschchen und wo hast du den Nadelpilz her? Hast du den etwa selbst gemacht? Den muss ich haben!
    Ich komme grade nicht zum bloggen,schaffe es gerade so mitzunähen, Kind krank etc......
    Liebste Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,
      der Nadelfliegenpilz ist ein Geschenk von einer lieben Freundin zu Weihnachten. Und weisst Du was das Beste ist? Hinter der Tür des Häuschens ist ein ausziehbares Meterband versteckt... Hört sich vielleicht doof an, aber das war mein schönstes Weihnachtsgeschenk im letzten Jahr...
      Liebe Grüße, Marlies

      Löschen
  2. Aber Hallo Marlies,

    jetzt haste aber ordentlich zugelegt! Halt!!! *ohschreck* ich meine die Hüfttasche, genauer gesagt, die Taschen in der Hüfttasche.*verschnauf*
    Da warste diesmal wirklich nicht geizig mit Taschen, aber denk dran, die muss auch noch bequem getragen werden, nicht das du dann zur Seite kippst!*kicher*
    Und sag mal, du bist ganz schön clever, andere vorarbeiten lassen und dann einfach aus deren Fehlern lernen? Frechheit! tztztz ;-)
    Deine HipBag sieht schon jetzt fantastisch aus!

    herzliche Grüße
    Janin
    (die heute auch doppelt gepostet hat^^)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *Hihi*, wenn ich dann einen Rechtsdrall habe, kann ich's wenigstens immer auf meine Hüfttasche schieben :o))).

      Liebe Grüße, Marlies

      Löschen
    2. Oder du wechselt täglich die Seite wo du sie trägst, dann kannst du dem auch vorbeugen ;-)

      Löschen
  3. Klar ist schief schick und innen sogar doppelt...*lach*...
    So, Süße.... da hast du ja im Gegensatz zu mir richtig ordentlich gearbeitet.... sieht echt klasse aus.... und hoffentlich hat dann die Dame vor lauter Taschen auch noch Platz in der Tasche um etwas mitzunehmen....---- spricht da der Neid der Erfolglosen aus mir.....----- ach wer weiß.... ;-)
    so da werd ich mal schauen, was mir da so einfällt.....wenigstens innen ein Schmuckstück zu haben....denn wie wir wissen.... die wahre Schönheit.... ;-)
    Fröhliche Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mensch, Ines, für Deine Lebensweisheiten brauch ich jetzt bald mal einen extra Block (mit ck! :o)). Nie um eine Ausrede verlegen, die Gute! :o)))
      Liebe Grüße, Marlies

      Löschen
  4. Wow... das klingt alles ziemlich kompliziert und "friemelig" - schaut aber super aus!!! Bin echt gespannt, wie sie fertig ausschaut - aber das kann ja nur gut werden!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  5. Sieht schön aus und ich finde auch das schief schick ist! Wre alles perfekt wäre es langweilig. Die Idee mit der Jeanspotasche finde ich toll, überlege gerade stark ob ich frech bin und das nachmache ;)
    Liebste Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Logisch! Frechheit siegt! :o))
      Liebe Grüße, Marlies

      Löschen
  6. Was bist du doch üfr ein fleißiges Bienchen, liebe Marlies, sooo schnell hast du das alles nachgearbeitet ... boah ey, cool ey (das musste einfach mal gesagt werden ;o) )

    Und das so wichtige Innenleben hast du ja wieder ordentlich aufgemischt, also hochgepäppelt ... und mal ehrlich, wen interessiert schon "ein wenig schief", wenn er dafür an anderer Stelle eine Popotasche bestaunen darf ... also mich jedenfalls nicht ... :D
    zusammenfassend kann ich feststellen: bei mir herrscht Begeisterung und Bewunderung pur!!!

    GLG und noch einen wundervollen Tag
    Helga

    PS: Apropos Begeisterung, der Fliegenpilz ist wirklich sowas von entzückend, das ist ja in richtiges kleines Häuschen ... erinnert mich dunkel an ein Märchen oder so, aber an welches? Egal, ich bin verliebt ... ♥♥♥

    PPS: Besonders cool finde ich auch "Stecknadeln sind was für Vorwärtseinparker" ... *gg*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... üfr kling doch irgendwie seeehr mühsam ... ich ersetze es mal durch ein für ... O_O

      Löschen
    2. Tja, liebe Helga, und das sagt eine, die vermutlich die größte Vorwärtseinparkerin Oberbayerns, ach was sag ich, Deutschlands, ist!!! :o))) Aber Stecknadeln....
      Liebe Grüße, Marlies

      Löschen
    3. Warum rückwärts einparken, wenn man auch vorwärts zum Ziel kommt?!!!
      Und am besten so, dass man gleich vorwärts wieder rauskommt! ;O)

      Ich hab grad keine Größenvorstellung für die Hip-Bag aber passt dann vor lauter Innentaschen auch noch etwas hinein?
      *dasmussichjetztmalnachrecherchierengehenvielleichtnäheichmirdochnoch"schnell"soeinTeilmurmel*

      Liebe Grüße von Vorwärtseinparker zu Vorwärtseinparker

      Löschen
  7. Liebe Marlies,
    ich sollte vielleicht auch erstmal schauen was die anderen so machen *grins* tolle Idee mit der zusätzlichen Tasche! Und wenns zu voll und rechtslastig werden sollte, hängst du dir die SchnabelinaBag auf die Linke Schulter zum Ausgleich *kicher*
    Schaut super aus dein Zwischenergebnis!
    Bin gespannt wie sie fertig aussieht.
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  8. Psssst, Marlies!
    Ich bin ja auch dabei, aber nur heimlich *grins...
    Ich hab' mich auch für die Paspel-Variante entschieden. Die aufgesetzte Tasche hat es ja echt in sich. Ich find es Wahnsinn, dass Du dann noch Muse hast und innen eine so durchdachte Aufteilung machst!
    Eine Jeanstasche findet sich bei mir übrigens auch drinnen *hihi, aber sonst nichts (die Muse war bei mir nicht da :-))
    Ein tolles Zwischenergebnis!!!

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen