Mittwoch, 5. März 2014

Liebster Award



Nicole von nicolenaeht.blogspot.de hat mich für den "Liebster Award" nominiert, ein kleines Frage- und Antwortspiel im Schneeballsystem mit dem Ziel,  unbekannte Blogs mit weniger als 100 Lesern bekannter zu machen.

Danke, liebe Nicole, da mach' ich doch gerne mit.

Hier also die Fragen mit den dazugehörigen Antworten:

1. Was war Dein 1. Werk und wo und wann (Schulzeit, im Nähkurs oder oder oder) hast Du dieses genäht?

Ich kann mich an zweierlei erinnern, was zuerst kam, kann ich im Nachhinein nicht mehr sagen (beides im Handarbeitsunterricht, so ca. 7. Klasse): 

Ein ganz schauerliches, altmodisches Nachthemd, das vielleicht auch deshalb so schauerlich war, weil es mit Stoffen aus dem Uraltfundus meiner Mama genäht wurde. Wir waren 7 Kinder zu Hause und da war natürlich sparen angesagt. Außerdem war meine Mama der Meinung "des isch sowieso bloß rausg'schmissens Geld" und damit hatte sie gar nicht so unrecht (ich trug sowieso keine Nachthemden).

Das andere Projekt waren Fausthandschuhe, außen Veloursleder/ innen Plüsch, an deren Daumennaht ich verzweifelt bin. Nachdem ich die Stelle zum fünften Mal aufgetrennt hatte wurde der Handschuh - eigentlich gar nicht meine Art - quer durch's Klassenzimmer geschleudert.
Beide Nähversuche brachten mich der Nähmaschine nicht gerade näher und das blieb so bis zum vergangenen Juni.... 
(Sogar alle Vorhänge unserer letzten Wohnung habe ich VON HAND genäht... :-D, darüber kann ich mich jetzt nur noch wundern...)

2. Welches Projekt hast du bereits genäht und für wen hast du in der Vergangenheit genäht?

Dafür, dass ich erst vor so kurzer Zeit das Nähen für mich entdeckt habe, gibt es da so einiges: Angefangen mit diversen Taschen, Tischdecken, Kissen, Geldbeutel, Kosmetik- und Handytäschchen, Kopfstützen- und Armlehnenbezüge für unseren VW-Bus, einen Organizier, verschiedene Utensilos, einen Quilt, diverse Shirts, einen Pulli, einen Hoodie...., und einiges mehr.... Das Nähen ist einfach meine liebste Freizeitbeschäftigung.

Eine SchnabelinaBag habe ich für meine Friseurin genäht, weil sie so inständig gebettelt hat. Ansonsten verschenke ich mindestens so viele von meinen genähten Werken, wie ich selbst behalte. Bei so einer großen Verwandtschaft gibt's genügend Abnehmer... :-)

3. Welche Nähmaschine nutzt du? 

Eine Pfaff select 3.0. Eigentlich wollte ich mir ja irgend so ein Billigding vom Aldi o.ä. besorgen, ich wußte ja nicht, ob mir das Nähen Spaß machen würde. Nachdem ich nun aber so viel werkle und auch schon etliche dicke Stofflagen verarbeitet habe bin ich froh um den stärkeren Motor... (Noch einen dicken Kuss an meinen Lieblingsmann, dass er mir dazu geraten hat und sie mir sofort und klaglos gekauft hat)

4. Welche Online Stoffläden kannst du empfehlen?

Oh, nachdem es hier in der Gegend nicht so eine umwerfende Auswahl gibt, bin ich eine große Onlinekäuferin und habe auch schon viele verschiedene ausprobiert.
Besonders empfehlen kann ich Alles für SelbermacherRegenbogendesignStill water design und NATÜRLICH die Buttinette (bei der habe ich allerdings die Möglichkeit, alle paar Wochen mal selbst vorbeizuschauen). Diese Liste könnte ich noch unendlich weiterführen, habe bisher kaum schlechte Erfahrungen gemacht...

5. Welches Schnittmuster gefällt dir persönlich am besten (Welches Schnittmuster und woher hast du es?)?

Ich bin ein großer Fan der SchnabelinaBag von hier. Ansonsten war ich bisher mit fast jedem meiner erprobten Schnitte glücklich.

6. Hast du schon einmal etwas genäht, was dir am Ende nicht gefallen hat?

Hier liegt noch eine unvollendete Tasche "Polly" rum. Liegt aber vielleicht nicht am Schnittmuster, sondern daran, dass ich meinte, Walkstoff verarbeiten zu müssen, den dann noch nach Anleitung verstärkt habe, das dann in zwei Lagen: das passt zum einen nicht mehr unter mein Maschinchen, zum anderen sieht's eher nach Kissen als nach Tasche aus...
Das andere war ein Shirt, bei dem ich meinte, den Kragen verändern zu müssen. Sieht furchtbar aus, außerdem habe ich zu dünnen Jersey verwendet. 
Das ist halt das Lehrgeld, das man zahlen muß (auch, wenn man keinen Nähkurs besucht...). 
Alles in allem bin ich aber immer noch positiv überrascht, wenn mir was gelingt, was doch überwiegend der Fall ist (ich glaube, sonst würde mir das Nähen auch nicht so viel Spaß machen!).

7. Nähst du auch gemeinsam mit Freunden?

Leider nein. Ich habe nur eine Freundin, die auch näht und die wohnt leider zu weit weg.

8. Hast du ein eigenes Nähzimmer?

Ähem, ja. Ich habe mir das (ehemalige) Arbeitszimmer meines Mannes unter den Nagel gerissen, nachdem er es kaum noch genutzt hat (jawohl!!! :-D). Es ist klein, aber mein.

9. Seit wann stellst du deine genähten Sachen bei Rums ein?

Tja, RUMS war der eigentliche Grund für meinen Blog. Als ich im Herbst letzten Jahres beim Stöbern nach Anleitungen im Netz darauf gestoßen bin wußte ich: "Da will ich auch mitspielen!" Somit war es gleich mein zweiter Post Anfang Januar, den ich dort veröffentlicht habe.

10. Hast du momentan einen Lieblingsstoff?

Oh ja, gaaaanz viele (siehe oben, eigenes Nähzimmer :-D). Am tollsten finde ich im Moment die Happier-Stoffe von Riley Blake und die Pusteblumenstoffe von Jinny Jou. Und Jeans und rot mit weißen Punkten geht bei mir auch immer :-)...

So, das hat Spaß gemacht (mal ein Interview mit nicht so unangenehmen Fragen, wie sie mir meine Kinder immer manchmal stellen :-D)...

Mit der Nominierung der anderen Blogs mußt Du mir ein bißchen Zeit geben. Muß mir erst mal ein paar potentielle Opfer ausgucken :-)...

Liebe Grüße und schönen Mittwoch noch!
Marlies





Kommentare:

  1. Oh, wie schön, dass du mal aus dem Nähkästchen geplaudert hast. Das war sehr unterhaltsam und sympathisch. Auch wenn ich selbst nicht mehr so gerne bei den Award- und Tagging-Sachen mitmache, lese ich sie bei anderen doch immer gerne. Besonders wenn man jemanden noch nicht so gut kennt. Ich freue mich sehr, dass du bei RUMS mitspielen wolltest. Du bist eine Bereicherung für die Bloggerwelt, ich bin immer gerne bei dir zu Gast und freue mich jedesmal über einen Kommentar von dir ! ♥ Ganz liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, Katharina!
      Das kann ich alles eins zu eins unterschreiben.
      Besonders der letzte Satz vor dem Gruß. ;O)

      Liebe Grüße
      Ina

      Löschen
  2. Jaaa, ich auch!!! ♥

    Wie du siehst, liebe Marlies, sind wir uns alle einig, dass es schön ist, dass du dabei bist und die Linkparties - allen voran natürlich Rums - waren neben dem Wunsch zur allerliebsten Blogger-Community der Welt dazuzugehören auch bei mir der Grund für einen eigenen Blog!

    Schön, dass du uns soviel von dir erzählt hast - ich lese das auch immer gerne, obwohl ich selbst nicht "genötigt" werden mag. *g*

    Ist das jetzt paradox? Nee, oder? ;-)

    Und mal ehrlich? Wer liebt jetzt keine Kommentare???
    *umguck*
    Keiner!! Dachte ich mir doch!

    Also, liebe Marlies, bleib' genauso wie du bist - das ist goldrichtig!

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo
    Vielen Dank das du mitgemacht hast.

    Hat mich gefreut deine Antworten zu lesen und bei einigen Antworten konnte ich mich wiedererkennen.
    Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen