Dienstag, 11. März 2014

Wenn die Mutter mit dem Sohne...

Mädels, das ist ein Post, von dem ich mir nie hätte träumen lassen, dass ich ihn mal schreiben darf!
Die Sache ist die: Meine armen Söhne waren die kompletten Ferien über krank: hohes Fieber, Übelkeit, Erbrechen, Bronchitis, Erkältung - einfach alles.
Gestern nun ging's meinem Großen (14) nicht mehr ganz so schlecht, aber auch nicht gut genug, um sich mit Freunden treffen zu können. Sein bester Kumpel wohnt ein paar Dörfer entfernt. Und nun kann ich ja z. Zt. nicht Auto fahren und einladen können wir natürlich auch niemanden, solange der jüngere Bruder noch ansteckend ist...
Natürlich war er da sehr geknickt und da habe ich ihm vorgeschlagen, sich von mir als Zeitvertreib in die Kunst des Nähens einweisen zu lassen.

Verblüffenderweise fand er die Idee gar nicht mal so schlecht, aber es sollte schon auch etwas sein, das was hermacht. Die Idee: Er entwarf ein einfaches Bild, das wir dann auf ein (natürlich selbstgenähtes) Kissen applizieren wollten, eine gewisse Stoffauswahl ist bei mir ja vorhanden (ähem)... Das Material  konnte er also frei wählen...

So sah seine Zeichnung aus:


Geholfen habe ich ihm beim Zuschneiden, den Rest hat er - nach Anleitung und mit Unterstützung - alles selbst gemacht.

Hier erst mal ein paar Entstehungsfotos:



Selten so hochkonzentriert erlebt... :-)
Hin und wieder fiel das Wort f**k, aber ansonsten lief alles ganz harmonisch ab :-))).

Megastolz war er dann auf das Ergebnis, - zu Recht, finde ich:



Die (aufgestickte) Nase haben wie im Eifer des Gefechtes leider vergessen...

Mal sehen, ob das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft (zwischen Sohn und Maschine) ist oder ein einmaliges Rendezvous bleibt. Auf jeden Fall versteht er jetzt meine Begeisterung für's Nähen besser...

Und dieses Kissen hier ist auf jeden Fall etwas für den Creadienstag ("Mama, Du musst aber schreiben, dass ICH das gemacht habe..." - gerne doch!) und endlich auch einmal für Scharlys Kopfkino!

Habt einen schönen Dienstag und seid lieb gegrüßt von Eurer
Marlies (nebst Sohnemann)







Kommentare:

  1. Guten Morgen Martina!

    Das wird uns jetzt keiner glauben, dass wir das nicht abgesprochen haben.
    Ich bin heute nämlich uch mit einem selbstgenähten Kissen vom Tochterkind am Start! ;O)

    Dein Großer hat das ganz toll gemacht!!!
    Idee und Umsetzung 1+!
    Ich hoffe, er ist jetzt motiviert für mehr!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. UUPS, wie peinlich Marlies!
      Das kommt davon, wenn man um diese frühe Morgenstunde schon schreibt!
      Habe direkt vor dem Besuch bei Dir einen Kommentar bei Martina beantwortet.
      Muss erst mal nen Kaffee trinken...
      Tschuldigung :/

      Liebste Grüße
      Ina

      Löschen
  2. Genial!!! Schaut supertoll aus, und irgendwann wird er eine Frau mit seinen Nähkünsten mächtig beeindrucken :)
    Lg, nina

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja cool! Das Kissen sieht richtig klasse aus!!
    Mein "Kleiner" hat sich vor Jahren mal sehr für die Nähmaschine interessiert, wollte immer so kleine Kissen zum Füllen nähen und das wurde natürlich schnell langweilig *lach* Das wäre ja vielleicht auch mal ne Idee FALLS er nochmal Nählust bekommt!! :-)
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  4. Da kannst du auf deinen Junior und dein Junior auf sein Werk stolz sein.

    Erst jetzt habe ich übrigens gelesen, dass wir die gleichen Wurzeln haben.

    Viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, Jahrgang 1966 bin ich auch schon mal :-). Kommst Du also auch aus Augsburg?
      Danke Dir und liebe Grüße! Marlies (deren noch weiter zurückliegenden Wurzeln übrigens in Lauingen (Donau) liegen...

      Löschen
    2. Ja, ich komme aus Augsburg, meine Ahnen allerdings sind aus Ostpreußen und dem Sudetenland.

      Löschen
  5. Ja, die Jungs sind immer wieder für Überraschungen gut. Mann denkt das gefällt ihnen niemals, doch sie belehren uns eines besseren.
    Grüßchen, Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Das Wort fällt bei mir auch schon mal. *lach* Ein großartiges, selbst entworfenes Kissen! ... Respekt! ... Ob mit Nähmaschine, Hammer oder Säge. Etwas selbst nach eigenen Vorstellungen zu erschaffen, macht einfach Spaß. :-) Liebe Grüße an euch beiden! Katharina

    AntwortenLöschen
  7. Das Kissen sieht Klasse aus ;)
    Liebe Grüße
    Nathalie

    AntwortenLöschen
  8. Klasse Marlies!!!
    Ich sag nur: "Männer - ran an die Maschinen!"
    Du kannst echt stolz sein, was Dein Sohn da gemacht hat! Ein absolut cooles Kissen :-)) Weiter so!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Super, super, super...
    sag deinem Sohnemann, dass wir von seinem Talent zukünftig mehr sehen wollen...
    Wenn ihr dann ein Familienbetrieb seid...
    jaja ich habe den Post vom Wochenende gelesen...
    sollte ein Scherz sein ;-))
    sonnige Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  10. Richtig cool! Und die fehlende Nase wäre mir gar nicht aufgefallen :)
    Aber wenn du Augschburgerin bisch, dann kann ich ja ganz andersch mit dir schreiben! Viele Grüße aus Augschburg,
    Marina

    AntwortenLöschen
  11. Na aber Hallo,
    Der junge Mann appliziert ja besser wie ich ;-)
    Ein cooles Kissen und ich hoffe ihr hattet einen tollen gemeinsamen Tag gehabt!

    ♡Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  12. Ein sehr cooles Kissen! Absolut super gemacht!!!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  13. Darauf kann Dein Sohnemann aber wahrhaft stolz sein - super cool und dann noch nach eigenem Entwurf selbst angefertigt, Hut ab!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Da kannst du aber mal wirklich stolz sein, sieht total klasse aus - da kommt hoffentlich noch ganz viel nach :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  15. Ach wie ist das schöön! ich bin schwer begeistert :o)
    sag deinem Sohn mal, das hat ER gut gemacht!
    *psst* und du freilich auch :o*
    liebste Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
  16. LOL - mein 7-jähriger hat den Sprachjargon auch schon drauf.... die Liason zwischen Nähmaschine und Sohn ist bei uns schon ausgeprägt... ich bin gespannt auf weitere Projekte von Deinem Großen. LG

    AntwortenLöschen